Feeds:
Posts
Comments

Archive for the ‘Books (GER only)’ Category

 

Ich habe das Buch von Martins Mutter geliehen. Ich mag Thriller, wenn es nicht zuviel Krimi ist. Ich fand zumindest das der Text hinten spannend klingt, und ich habe mich nicht getäuscht. ^^

 

Kategorie: 

Definitiv Thriller. Nichts anderes.  Auch nicht mit irgendwas anderem gemischt oder so. Oh doch moment… Drama vielleicht noch.

 

Handlung:

Ohne Erinnerung sind wir nichts. Stell dir vor, du verlierst sie immer wieder, sobald du einschläfst. Dein Name, deine Identität, die Menschen, die du liebst alles über Nacht ausradiert. Es gibt nur eine Person, der du vertraust. Aber erzählt sie dir die ganze Wahrheit?
Als Christine aufwacht, ist sie verstört: Das Schlafzimmer ist fremd, und neben ihr im Bett liegt ein unbekannter älterer Typ. Sie kann sich an nichts erinnern. Schockiert muss sie feststellen, dass sie nicht Anfang zwanzig ist, wie sie denkt sondern 47, verheiratet und seit einem Unfall vor vielen Jahren in einer Amnesie gefangen. Jede Nacht vergisst sie alles, was gewesen ist. Sie ist völlig angewiesen auf ihren Mann Ben, der sich immer um sie gekümmert hat. Doch dann findet Christine ein Tagebuch. Es ist in ihrer Handschrift geschrieben und was darin steht, ist mehr als beunruhigend. Was ist wirklich mit ihr passiert? Wem kann sie trauen, wenn sie sich nicht einmal auf sich selbst verlassen kann?

Meine Meinung:

Super mega spannend! Die Story hat mich relativ schnell gepackt.  Man kann sich gut in die Gefühle von Christine hineinversetzen. Jeden Morgen ist sie irritiert eine ältere Frau im Spiegel zu sehen. Sie fühlt sich noch wie 29, der Zeitpunkt wo ihr Leben zerstört wurde, nachdem sie einen tragischen Autounfall hatte. Irgendwann beginnt Sie Tagebuch zu führen und jeden morgen beginnt Sie das zu lesen was ihr wiederfahren ist. Ihr Mann Ben verheimlicht ihr jedoch immer wieder was. Erzählt Geschichten immer anders. Christine ist zunächst nicht beunruhigt, sie hat Verständnis das Ben nicht jeden Tag aufs neue alles bis ins Detail erzählt. Er will Sie doch nur schützen, oder ist da doch noch mehr?

Ich war immer gut drin in der Story und von Spannung gepackt. Eigentlich passiert gar nicht immer soviel in der Geschichte aber man fiebert total mit Christine mit wie Sie nach und nach Ihre Vergangenheit entschlüsselt. Der Autor hat es auch gut geschafft, die Story mit den Tagebucheinträgen zu verbinden. Wirklich sehr spannend! Nur zu empfehlen.  Daher von mit 5 von 5 Sternen! ^^

 

 

Hugs and Kisses xxx

Mel

 

Advertisements

Read Full Post »

Ich habe ein Abo bei audible.de und hatte die letzte Zeit aber kein Audiobook dort gekauft. Dann hatte ich vor 3 Tagen mal die Zeit und dachte ich schau mich mal um und bin dabei auf dieses Buch gestossen. Das Cover wirkt etwas mädchenhaft aber der erste Eindruck täuscht. Wobei ich jetzt gemerkt habe, das der Englische Titel mehr Sinn macht “Red Ruby heart in a cold blue sea”.

Kategorie:

Ich würde es in die Kategorie Drama einordnen.  Da die gewisse Grundstimmung doch mehr Drama lastig ist als alles andere.

Handlung:

Wie das flirrende Licht eines Sommertags am Meer
Ein Fischerdorf an der Küste Maines. Die elfjährige Florine lebt geborgen bei ihren Eltern, der lebenshungrigen Mutter Carlie und dem bodenständigen Vater. Bis Carlie eines Tages spurlos verschwindet. Alle Nachforschungen laufen ins Leere und die Frage, was mit ihrer Mutter geschah, wird Florine in den folgenden Jahren ständig begleiten.
Zudem muss sie mit der Zumutung fertig werden, dass das Leben um sie herum trotzdem weitergeht: Ihr Vater bandelt wieder mit seiner Jugendliebe an, ihre geliebte Großmutter altert zusehends, und ihr bester Freund hat nur noch Augen für seine neue Freundin. Doch Florine lässt sich nicht beirren und gibt das Warten auf die Rückkehr der Mutter nicht auf.
Schlagfertig und mit einem ganz eigenen Humor erzählt sie davon, was es heißt, sich treu zu bleiben und sein Glück zu finden.

Meine Meinung:

Wundervoll!!!! Ich liebe es! Ich hatte mir im Vorfeld Rezensionen auf Amazon durchgelesen die mich nicht spoilern.

Man begleitet Florine ab einem Alter von etwa 12 auf Ihrem Lebensweg. Dabei spielen nicht nur Sie sondern auch noch Ihre 3 Freunde eine wichtige Rolle. Ausserdem wird hier das Vater Tochter Verhältnis immer wieder aufgegriffen im Zusammenhang mit der Situation die das restliche Leben von Florine beeinflusst > das Verschwinden Ihrer Mutter.

So begleitet man Florine wie Sie versucht erwachsen zu werden und gewisse Dinge auf Ihre Art zu regeln. Sie hat es nicht einfach und muss immer wieder Rückschläge hinnehmen. Dabei schafft es aber die Autorin einen mit der Natürlichkeit und Ehrlichkeit die durch die Geschichte fliesst, zu begeistern. Ich war immer bei diesen jungen Leuten und konnte sovieles verstehen und war irgendwie immer mittendrin. Ich kann mir dieses Buch auch sehr gut als Film vorstellen. Mal schauen ob da in Zukunft was draus gemacht wird.

Ich habe Florine sehr ins Herz geschlossen. Dieses verzweifelte, dickköpfige und liebenswürdige Mädchen hat mich mit Ihrer Persönlichkeit einfach gepackt.

Lasst Euch wirklich nicht vom Cover beeindrucken. Es handelt sich hier nicht um einen Roman für kleine Mädchen auch wenn es am Anfang der Geschichte zunächst so wirkt.

Ich liebe das Buch! Nachdem ich es durch hatte, habe ich noch eine ganze Weile drüber nachgedacht. Dies ist ein Buch, was einen sicherlich auch nach einigen Jahren  begeistert. Eins von der Art, wo einem schon das Herz aufgeht wenn man den Buchrücken im Bücherregal sieht. ❤

Read Full Post »

Ich hatte total  vergessen, Euch ein Buch vorzustellen was ich im Urlaub gelesen habe. Es ist das “Flughafenbuch” gewesen, das heisst, dieses Buch habe ich mir spontan am Flughafen vor unseren Start in den Urlaub geholt. xD Diese Bücher sind meistens total gut und ich wurde auch dieses mal nicht enttäuscht. ^^

Kategorie:

Es handelt sich bei diesem Buch um eine Mischung aus Drama und Biografie.

Handlung:

Sarah hat alles, wovon sie immer träumte: einen tollen Job, drei wunderbare Kinder, ein schönes Haus und einen liebevollen Mann. Nur eins hat Sarah nicht: Zeit. Bis zu jenem Morgen, an dem ihre Welt zusammenbricht. Auf dem Weg zur Arbeit hat Sarah einen Unfall. Als sie Tage später aus dem Koma erwacht, kann sie ihre linke Körperhälfte nicht mehr steuern. Die einst so selbstständige Frau ist auf einmal von anderen abhängig. Und dazu gezwungen, ihr Leben dramatisch zu entschleunigen. Doch während es Sarah allmählich besser geht, stellt sie sich immer öfter die Frage: Will ich mein altes Leben überhaupt zurück?

Meine Meinung:

Es handelt sich hier wirklich um ein Super Buch! Man liest die ersten Seiten und denkt direkt “Das kann nicht gut gehen.”. Sarah ist einfach ein totaler Workaholic. Sie lebt für Ihre Arbeit und alles andere in Ihrem Privatleben, vor allem Ihre Kinder, haben sich gefälligst hinten anzustellen. Doch dann hat Sie den Unfall und plötzlich ändert sich einiges für Sie. Es war für mich total interessant den Genesungsverlauf von Sarah zu verfolgen und wie sie sich Ihren Problemen stellt. Ich hatte bis dahin noch nie etwas von dieser Erkrankung gehört und war  fasziniert über die Tricks die angewandt werden um Betroffenen zu helfen. Man kann sich das auch nicht wirklich vorstellen. Das ist etwas, dass die Autorin wunderbar hinbekommen hat. Sarah nimmtt Ihre linke Körperhälfte nicht wahr und man kann sich einfach nicht in diese Lage hineinversetzen. Die Autorin schafft es aber das man diese Veränderung und was es bedeutet diese Krankheit zu haben, nachvollziehen kann und auch die Ausmaße versteht. Man kann das wirklich schwer beschreiben, deswegen > LESEN LESEN LESEN! ^^

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen. ^^

Read Full Post »

Ich dachte ich schreibe mal wieder eine Buch Review. Es gab mal wieder eine Veröffentlichung von David Safier. Der Titel lautet “Happy Family” und ich hatte eigentlich ein lustiges Buch im David Safier Stil erwartet. Ich liebe diesen Autor und habe bisher jedes Buch verschlungen und so herzlich gelacht, deswegen hatte ich auch hohe Erwartungen. Weiter im Text.

 

 

Kategorie:

Dieses Buch gehört definitiv zu der Kategorie Comedy. Meine persönliche Meinung halte ich jetzt erstmal zurück.

Es geht um eine Familie die nicht sehr glücklich ist und durch einen Fluch lernen muss wieder miteinander auszukommen. Die Characktere haben alle einen wunden Punkt an dem Sie arbeiten müssen und hier Treffen die verschiedenen Meinungen aufeinander. Eine Mischung also aus Witz und Familienproblematik.

Handlung:

Eine verflucht nette Familie Familie Wünschmann ist nicht happy. Mama Emmas Buchladen geht pleite, Papa Frank ist völlig überarbeitet, die pubertierende Fee bleibt sitzen, und Sohnemann Max wird von dem Mädchen, das er liebt, ins Schulklo getunkt. Zu allem Überfluss werden die Wünschmanns nach einem Kostümfest auch noch von einer Hexe verzaubert: Plötzlich sind sie Vampir, Frankensteins Monster, Mumie und Werwolf. Gemeinsam jagen die frischgebackenen Monster um den halben Erdball, der Hexe hinterher, damit diese den Fluch wieder rückgängig macht. Dabei treffen sie auf jede Menge echte Ungeheuer: Vampire, Riesenechsen und schwäbische Pauschaltouristen. Sogar auf Dracula höchstpersönlich, der mit seinem unwiderstehlichen Charme Mama Emma verführen will. Tja, niemand hat behauptet, dass es einfach ist, als Familie das Glück zu finden.

Meine Meinung:

Ich kenne alle bisherigen Bücher von Safier und war immer begeistert. Häufig musste ich herzhaft lachen und ich liebte seine Art von Humor. Jedoch hat mich “Happy Family” ziemlich enttäuscht. Es ist nett zu lesen aber doch irgendwie ziemlich platt. Die Witze finde ich eher flach und kaum einen Lacher wert. Ich denke man hätte sehr viel mehr aus der Grundidee heraus holen können. Die Charaktere erfüllen alle irgendwie ein Klischee was auch gerade das langweilige ist. DIe Storyentwicklung ist ziemlich hervorsehbar. Das einzige was es ein wenig raushauen konnte war die nette Art von Safier. Ich würde es jedoch nicht mal ansatzweise den anderen vorziehen.

Ich hoffe einfach mal das das nächste Buch wieder besser wird.

 

Read Full Post »

Ok ok… neues Buch neues Glück. *lach*

Es handelt sich hier um den ersten Band der 3 teiligen Reihe von Kerstin Gier.

Ich möchte an dieser Stelle auf jeden Fall empfehlen zu den gebundenen Büchern zu greifen. Ich weiss zwar nicht ob es die Reihe bereits als Taschenbuch gibt, jedoch ist die Aufmachung der gebundenen Ausgabe wirklich toll. Die schwarzen Bereiche stehen etwas hervor und wie eine Art Relief. Wirklich toll.

Hier auch mal eine Cover Vorschau auf Band 2 “Saphirblau” und Band 3 “Smaragdgrün”:

Kategorie:

Die Reihe ist der Kategorie Jugendbuch zugeordnet. Das heisst allerdings nicht das diese Geschichte nur etwas für Jugendliche ist! 😉 Wer Kerstin Gier mag, wird mit diesem Buch keinen Fehlkauf machen. Es handelt sich zwar mal um eine etwas andere Schreibkategorie als die, die man von Frau Gier kennt, jedoch erkennt man doch schnell Ihren Humor wieder.

An sich handelt es sich also um ein Jugendbuch der Kategorie Fantasy und Liebe. Eine nette Fantasystory gemischt mit  Humor und einer Lovestory.  Das liest sich doch immer gut. 😉

Handlung:

Gwendolyns Familie hat einige Geheimnisse.  Ihre Cousine Charlotte besitzt das familiäre Zeitreise Gen der Familie.  Gwendoly (auch Gwen genannt) interessiert das alles herzlich wenig, da Charlotte diejenige ist das Gen besitzt und sich mit seltsamen Sachen wie Fecht-, Reit- und Tanzunterricht auf Ihre bevorstehenden Zeitreisen vorbereiten muss. Doch als sich dann herausstellt das nicht Charlotte, sondern Gwen diejenige ist die durch die Zeit reisen kann, wird plötzlich alles auf den Kopf gestellt.  Völlig unvorbereitet landet Sie in der Vergangenheit. Wie hält man den Fächer auf einem Ball richtig und was soll die Haltung signalisieren? Oder was trug man im Jahre x für Klamotten ohne aufzufallen? All das muss Sie nun lernen und Sie stellt sich dabei nicht allzu geschickt an.

Hinzu kommen die ganzen anderen Regeln die Sie ständig beachten muss und die Geheimniskrämerei die um die ganze Sache gemacht wird. Was genau hat der Chronograph für eine Bedeutung und was passiert wenn das Blut aller Zeitreisenden in ihm vereinigt wird? Gwen spürt das irgendwas gehörig faul ist an der ganzen Geschichte, jedoch erschwert das Misstrauen vieler Beteiligten Ihre Recherchen. Hinzu kommt das Gwen´s Zeitreisepartner Gideon nicht nur verdammt gut aussieht, sondern ihr auch noch gehörig auf die Nerven geht. Vertraut er ihr nun oder nicht? Warum ist er in einem Moment so nett und im nächsten bezeichnet er sie als Verräterin?

Gwendoly versucht zusammen mit Ihrer besten Freundin (die immer diverse Internetrecherchen anstellt) dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Meine Meinung:

Ich gebe zu, ich war sehr misstrauisch was diese Art von Geschichte von der Autorin anging. Ich hatte mir das Buch sogar signieren lassen. 😀

Ich habe es nicht bereut. Ich liebe diese Geschichte! Ich liebe den Hauptcharackter und Art wie Kerstin Gier die Geschichte erzählt. Es ist mit Humor und Witz und auf der anderen Seite wieder diese Spannung was das Familiengeheimnis angeht. Das Zeitparadox finde ich auch super gut.  In der Vergangenheit passiert etwas, was eigentlich nur durch Ereignisse in der Zukunft hätte engeleitet werden können. Man muss dazu wissen > Es kann nur in die Vergangenheit gereist werden und nicht in die Zukunft! Das hingegen macht es auch wieder interessant und man versucht das Rätsel zusammen mit der Hauptcharackterin zu lösen. Bei gewissen Sachen, ist es schade das man bereits früh ahnt wie es ausgehen wird, dies kann aber auch gewollt sein. Das kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen (lese gerade Band 2 “Saphirblau”).

Eine meiner Lieblignsfiguren ist übrigens ein gewisser Wasserspeier. 😉 Ich will aber nicht zuviel verraten. 😉 Von mir gibt es 5 Sterne mit Sternchen sogar noch! xD Irgendwie habe ich immer das Glück und lese gute Bücher. xD

Oh und ich möchte euch natürlich noch mein Autogramm von Kerstin Gier zeigen. *_* Total toll.

Hugs and Kisses xxx

Mel

Read Full Post »

Also ich habe das Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen.  Ich habe es mir so sehr gewünscht. *_* Mich hatte die kurze Preview schon gepackt und ich wurde auch nicht von dem Titel enttäuscht.

Kategorie:

Es handelt sich bei diesem Roman um eine Mischung aus Drama,  Liebe und noch was anderes, was sich schwer beschreiben lässt.  Auf der einen Seite steht der Tod, auf der anderen die Liebe und die Energie mit der die Hauptfigur Tessa sich Ihrer Krankheit stellt.

Handlung:

Tessa ist an Leukämie erkrankt und mit Ihren 16 Jahren muss Sie sich nun der Tatsache stellen, dass keine Heilung mehr in Sicht ist und Sie sterben wird. Doch Tessa hat all das noch nicht erlebt was Sie erleben wollte.  Sie will Sex haben, etwas verbotenes tun und sogar Drogen nehmen. Sind es nicht diese Dinge die ein Mensch in seinem Leben einmal getan haben muss? So schnell gibt Tessa nicht auf.  Sie erstellt sich eine Liste mit all den Dingen die Sie noch erleben möchte bevor sie stirbt. Doch während Sie sich Ihren Plänen widmet passiert etwas unerwartetes: Sie verliebt sich.  Tessas Krankheit führt zwar anfänglich zu Bedenken, jedoch geben Adam und Tessa sich eine Chance und so findet sich trotz der schweren Zeit und dem Unausweichlichem etwas Glück, Hoffnung und Zärtlichkeit.  Trotz der traurigen Geschichte und dem verlorenen Kampf gegen die Krankheit, hat Tessa das Glück das zu erfahren was Sie sich am sehnlichsten gewünscht hat: Glück, Hoffnung, Liebe und Zärtlichkeit.

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch verschlungen. Auf dem Weg von und hin zur Arbeit.  Zu Hause angekommen direkt auf die Couch und weiter gelesen. War dann innerhalb von 1,5 Tagen durch.

Es ist ein so wundervolles Buch. Man leidet so mit. Vor allem mit allen Figuren. Auf der einen Seite hatte ich immer unendliches Mitleid mit Tessas Vater.  Dieser hat soviele Jahre für seine Tochter gekämpft und es zermürbt ihn, mit anzusehen wie er nichts mehr dagegen tun kann. Dann ist da noch der Kleine Bruder von Tessa, der die letzten Jahre immer nur zweitrangig behandelt wurde aufgrund der Krankheit seiner Schwester. Ausserdem mir auch noch eine sehr sympathische Figur > die Beste Freundin von Tessa, die ihr auch mal Gehörig die Meinung sagt und dabei nicht immer Rücksicht auf Ihre Situation nimmt. Das wiederum ist das Beste Geschenk was man Tessa machen kann, sie wird normal behandelt und nicht wie eine totkranke.

Was mich am meisten bewegt hat ist immer wieder dieses zurück kommen auf die Liste die Tessa schreibt. Anfangs, handelt es sich um Dinge wie “Sex haben” oder “etwas verbotenes tun” oder andere, etwas ungewöhnliche Sachen.  Im weiteren Verlauf Ihrer Krankheit ändern sich die Wünsche jedoch, da sind es dann die einfachen Dinge im Leben die ihr wichtig sind, und sei es nur einen Cappuchino mit Ihrem Vater zu trinken… Das ist etwas was mich sehr zum nachdenken gebracht hat.

Dieses Buch ist auf der einen Seite eine sehr traurige Geschichte, aber auf der anderen Seite, betrachtet man hier die Geschichte auch mit Humor und vor allem Hoffnung. Vor allem die Hoffnung das die Story eine Wendung nimmt oder ein Wunder geschieht. Am Ende habe ich doch ein paar Tränen vergossen. ;_;

 

Hugs and Kisses xxx

Mel

Read Full Post »

Zunächst > es handelt sich um einen Mehrteiler. Bisher gibt es 4 Teile und ich denke es werden noch weitere Folgen.

Ich habe alle 4 Bücher der Reihe verschlungen! Ich glaube so schnell habe ich noch nie etwas durchgelesen. xD Kommen wir also mal zur Reihe an sich. Ich versuche auch direkt auf die gesamte Reihe einzugehen und nicht jedes Buch einzeln.

Kategorie:

Es handelt sich hier um einen Thriller mit einer Mischung aus Mystik. Man ist zwischendurch immer wieder ins grübeln ob es sich hier vielleicht doch um unerklärliche Phänomene handelt oder nicht. Gerade diese Kombination macht das Buch aber auch total interessant und mindert in keinem Fall die Spannung.

Handlung:

Ein geheimnisvolles Tal, eine Elite Schule, hochbegabte neue Studenten und ein geheimnisvoller See. Hier lauert ein Geheimnis und das spüren die Hauptfiguren direkt.

Es geht um eine Gruppe von neuen Studenten am Grace College, was mitten in den Rockys in Kanada liegt. Abseits von der Zivilisation und nur durch einen gefährlichen Pfad zu erreichen. Direkt zu Beginn des ersten Bandes spüren die Geschwister Julia und Robert direkt, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht.

Im Buch rücken schnell ein paar Studenten (Julia, Robert, Chris, Benjamin, Debbie, Katie, Rose und David) in den Mittelpunkt der Geschichte und bilden die Clique die man während der Handlungen durchgehend begleitet. Das erste Buch ist mit Julia und Robert als Hauptprotagonisten. Im zweiten Buch (Season 1.2) wird die Story aus der Sicht von Chris weiter geführt. Man spürt schnell: Jeder dieser Figuren ist aus bestimmten Gründen im Tal, mit seiner eigenen Geschichte, seinem eigenen Geheimnis und vor allem > jeder ist irgendwie mit dem Geheimnis,was dieses Tal zu verbergen versucht, verknüpft.

Was ist das Geheimnis? Was hat es mit dem unheimlichen See auf sich der selbst bei Sturm keine Wellen auf der Oberfläche zeigt? Warum verschwinden hier Menschen? Warum ist das Tal auf Google Earth nicht zu finden? Und vor allem: was haben diese jungen Leute mit alledem zu tun?

Meine Meinung:

Ich liebe die Reihe! Das erste Buch habe ich auf Amazon beim Bücher stöbern entdeckt, hatte es dann zu Weihnachten geschenkt bekommen. Ich habe es dann so um Mitte Januar angefangen zu lesen und habe bis Anfang März ALLE 4 bisher erschienenen Bücher gelesen.

Die Autorin schafft es einen von Beginn an mitzureissen und am faszinierenden fand ich, das die Spannung fast nie abreisst. Ich war durchgehend von der Story gepackt und konnte das Buch kaum weglegen. Ich bin auch nie wirklich auf des Rätsels Lösung gekommen (dazu muss man wissen das ich Handlungen in der Regel schnell durchschaue).  Man fragt sich ausserdem die Ganze Zeit was es mit den ganzen Hauptcharackteren auf sich hat und wie die Geschichten miteinander verknüpft sind.

Es handelt sich um einen Thriller der mit wenig Gewalt und Blut auskommt (ist dasher auch unter der Kategorie Jugendbuch zu finden) und bei dem man nie ganz sicher ist ob evtl. doch noch was mystisches im Spiel ist was nur noch durchbrechen muss. Gerade dies ist auch eine vorgehensweise mit dem die Autorin es packt einen regelrecht bei Laune zu halten und das Buch kaum weglegen zu können. Diese Unwissenheit hat mich teilweise in den Wahnsinn getrieben, weil man immer das Gefühl hat man ist des Rätsels Lösung ganz nahe…

Ganz besonders hat mir gefallen das die Bücher immer aus der Sicht der Characktere geschrieben sind und dann noch abwechselnd. Das erste ist hauptsächlich aus Julias Sicht, das zweite wird fortgeführt aber aus der Sicht von Chris. Das macht noch einen ganz besonderen Reiz aus und schafft somit auch nochmal eine andere Sicht auf die beteiligten Characktere die man vorher vielleicht nicht hatte.

Ich kann jedem nur die Reihe empfehlen. 5 von 5 Sternen!

Hugs and Kisses xxx

Mel

Read Full Post »